Donnerstag, 29. August 2013

Klumpergoss, Mulitoat, Testamentloch

Was wäre  unsere Kulturlandschaft ohne die Flurnamen: nur halb so spannend! Und solche Namen gibt es in Partschins, Rabland, Töll zur Genüge. Laut Dorfchronist, lebendiger Enzyklopadie und Autor des Dorfbuches von Partschins, Ewald Lassnig, wurden 42 verlässliche Gewährspersonen bei der Erhebung der Flurnamen befragt.

Insgesamt wurden 2.336 (zweitausenddreihundert-sechsunddreißig) dieser Flurnamen erhoben und im Partschinser Dorfbuch niedergeschrieben. Ausserdem in den Gemeindebrowser übertragen und können online auf der Orthophotokarte eingesehen werden.

Sehr viele dieser Flurnamen gibt es im Zieltal. Und hinter jedem Namen steht eine Geschichte. Einige lassen sich erahnen, andere wiederum finden sich in Sagen wieder.

Hier ein klitzekleiner Auszug an spannenden Flurnamen: Kölberrascht, Schieche Muer, Mietbödele, Bluatscheißwosser, Hennestiag, Kolchofn, Nasreiter Insl, Schmolzmühl, Hexnloch, Walterscheißplott, Stiereggele, In Verbrenntn, Bärntol, Fuxgond, Krogn, Fleischbonk, Plentnknott, Hiasnplott, Leachnermarianneschupf, Peatertol, Karlknott, Drischstoll, Hanslbrunn, der Schneidige, Rifflen, Schworzberbödele, Durrer Storz, Honnesnwort, Fuxpaul, Ouberlechnerhiasnbild, Marendbichl, Hiehnerknöttl, Runenporz, Houlerboch, Muetergottesworter, Gingglgatter, Höllntol, Ursche (Jousepp), Lotterboudn, Staab, Blech, Kotznlarch, Kesslries, Peatertol, Trinemohd, Filzlait, In Ausghocktn, Kuahroscht, Olte Broatebnerin, Professerloch, Schimmlter Knott, Roppnknott, Sechshocknocker, Fockntoat, Gamsbichl, Innerer Sock, Kotznloater, Lotterwegele, Amerikanerstuan, Schwommentol, Hiasnplott, Beschwörungstuan, Boazner Stiag, Heegedäxnstuan, Gschriebmer Knott, Joggnstub, Louser, Morderfollruan, Oltgrinthitt, Olts Partschinser Herz, Wolfnloch, Knottlbar, Kalenderstuan, Schnopswies, ...

Geschichte zum Flurnamen Schmolzknott: http://tvpartschins.blogspot.it/2013/07/der-schmolzknott.html