Mittwoch, 13. Juli 2016

Vinschger Marillnzeit

Marille ist nicht gleich Marille.

Das weiß man spätestens, wenn man einen Vergleich zwischen einer herkömmlichen und der Vinschger Sorte ausprobiert hat. So ist die Vinschger Marille im Duft und Geschmack intensiver und aromatischer.

Nicht umsonst schmeckt der Marillenbrand der Hofbrennerei Gaudenz besser als andere. Und da dort nur in kleinen Mengen produziert wird, heißt es schon rechtzeitig vorbestellen. 

Derzeit färben sich die Vinschger Marillen (wer bei uns was auf sich hält, pflanzt natürlich diese Sorte!) nach und nach von grün ins saftigste Orange.

Kulinarisch gesehen geht somit auch die Marillenknödelzeit los.
Da die heurige Menge an Marillen durch den Frost im Frühjahr gering ist, gibt's die Süßspeis' solang der Vorrat reicht ;-)


Hier deshalb das Rezept für Selbermacher
oder
der Link zu unseren Gastbetrieben - da gibt es einige, die diese Köstlichkeit für Sie zubereiten!