Montag, 18. Dezember 2017

"Muas-kochen" - Ein Blick in die Partschinser Bauernkuchl

Wenn es draußen frostig kalt ist und der erste Schnee auf den Dächern der Häuser liegt, wenn der Papa den alten Ofen schürt und es in der Stube kuschelig warm ist, wenn der Weihnachtsbaum festlich geschmückt ist und das Jesukindlein in der Krippe liegt, ja dann ist Weihnachtszeit in Partschins.

Es ist die Zeit, in der die ganze Familie zusammenfindet. Es wird geschwätzt, gelacht, getrunken und gegessen. Und die ein oder andere Köstlichkeit aus Großmutters handgeschriebenen Rezeptbüchern gemeinsam gekocht und verputzt.


Kinderaugen leuchten, wenn es heißt: "Heute wird Muas gekocht!"
Das Muas ist ein uraltes Gericht aus der Bauernküche und wird traditionell in einer Eisenpfanne, auch "Muaspfonn" genannt, zubereitet. Das Rezept ist einfach. Man nehme Weizenmehl, Milch und Butter - schwuppdiwupp - fertig ist das Muas! Natürlich wird es direkt aus der Pfanne gegessen. Dabei kann es schon mal vorkommen, dass um die letzten Löffel gekämpft wird...
Kleiner Tipp: Besonders lecker schmeckt das leicht Angebrannte am Pfannenboden ;-)

Hunger bekommen? Lassen Sie sich die Kunst des Muas-kochens von Hermann im Unterweirachhof zeigen! Hier geht's zur Veranstaltung.