Dienstag, 11. Dezember 2018

Wenn die magische Zahl 7 auf der Zielspitze erscheint...

Kühler Wind streift durch das Haar, mit reif bedeckte Gräser und Büsche glitzern in der Morgensonne und die Bergspitzen rund um Partschins, Rabland und Töll sind mit Schnee bezuckert. Es ist Winter.

Alle Jahre wieder erscheint wie aus dem Nichts in einer Felsformation unterhalb der Zielspitze die magische Zahl 7. Inmitten vom Schnee. Als ob ihn jemand an genau dieser Stelle geräumt hätte.

Die Sieben lässt sich vom Ortskern in Partschins oder von Töll erspähen - und wer Adleraugen hat, auch von Meran. Insider wissen: so lange, wie die Zahl 7 zu sehen ist, wird’s nicht Frühling.

Gleichzeitig ist die Sieben der Namensgeber vom "Siemr", dem exklusiven Partschinser Erfrischungsgetränk! 
Schüler der Fachoberschule für Tourismus und Soziales (FOS) in Meran entwickelten den süß-fruchtigen Aperitif. Recht spontan, auf dem Weg zur Schule mit Blick auf die schneebedeckte Zielspitze und der sichtbaren Sieben in der Felsformation ist die Idee geboren, diesen besonderen Aperitif „Siemr“ zu benennen.

Bei den winterlichen Temperaturen, mit Blick auf die Zahl 7 inmitten der schneebedeckten Zielspitze, schwelgt so mancher in Erinnerung an ein erfrischenes Glas "Pro-Siemr" in der warmen Sonne...
Keine Sorge - in teilnehmenden Partschinser Geschäften kann man sich mit "Siemr" eindecken und sich so die kalten Wintertage versüßen.